Pilz Porträt

Marasmius wettsteinii – Nadelstreu - Käsepilzchen

Fundort: Vogtland, Syrau, Fichtenhochwald

Begleitpflanzen: diverse Gräser

Funddatum: Juni 2022

Besonderheiten: Die Größe der Hüte beträgt hier max. 2 mm. Die Winzlinge habe ich trotz großer Waldflächen nur an einer Stelle gefunden. Es herrschte zu dem Zeitpunkt große Trockenheit. Die Pilze wachsen auf Fichten-Nadeln und winzigen Zweigen; das Mycel ist braun-schwarz und in den Bildern gut zu sehen.

Erläuterungen zu den Bildern: Als Größenvergleich können sehr gut einzelne Fichten-Nadeln herangezogen werden.
Eine Besonderheit ist das sogenannte Collar.  Ein Collar ist ein den Stiel umschließender Ring, welcher nicht mit ihm verbunden ist, und die Lamellen aufnimmt.
Siehe auch Wikipedia Collar-Mykologie

Der Umgang mit den Pilzchen ist schwierig, bereits nach 2 Minuten außerhalb einer feuchten Aufbewahrung trocken die Hüte aus. Das Photograhieren und Mikroskopieren wird dadurch erschwert. So schnell die Pilzchen nach einem Regen entstehen – eben so schnell trocken sie wieder aus. Bei erneuter Wasserzufuhr können die Pilzchen wieder "aufblühen", eine Eigenart, welche ich auch zu Hause beim Photographieren bestätigt bekam.